Dieselkrad-FAQ

Diese Webseite ist unter anderem dem Thema “Dieselmotorräder” gewidmet. Im Rahmen meiner Möglichkeiten stelle ich Informationen rund um das Thema Dieselmotorrad zusammen. Da ich nicht überall gleichzeitig sein kann und auch nur einen beschränkten Zeitrahmen habe, freue ich mich über jeden Hinweis. Wer also auf einem Treffen ein bislang unbekanntes Dieselmotorrad entdeckt, in irgendeiner Zeitschrift etwas Neues liest, ein eigenes Motorrad gebaut hat oder anderweitige Informationen hat, darf diese gerne in meiner Richtung abladen.

Die Dieselkrad FAQ

Wer bist du und wo kommst du her?
Mein Name ist Rafael Häusler und ich lebe mitten im Ruhrgebiet. Bin hier geboren und habe keine Ahnung ob ich hier noch mal weg komme. Das einzige was mich hier auf Dauer stört, ist der Winter. Und für den kann ja nun mal niemand etwas.

Was für ein Motorrad fährst du?
Im Sommer eine BMW R1100S und im Winter eine Honda NTV 650 Revere. Ich habe einen sehr ausgeprägten Hang zu Kardangetriebenen Zweizylindern mit Einarmschwinge. Daneben lebt noch, bzw. wieder, eine Kawasaki Z 400 G, welche mein erstes Motorrad war. Wer jetzt mitgezählt hat, der mag feststellen, das in der Liste gar kein Dieselmotorrad auftaucht. Richtig! Das, was ich mir seinerzeit vorgestellt habe, ist bis heute nicht realisiert worden. So habe ich wirklich einmal gehofft, das aus der Idee des Wankel-Diesel einmal ein wunderbares Motorrad geboren wird. Im Unterbewusstsein war ich da vielleicht noch beeinflusst vom Anblick einer Van Veen.

Wieso “dieselkrad”, wieso “.info”?
“Krad” ist als Abkürzung von “Kraftrad” nun mal die offizielle Bezeichnung für ein Motorrad in Deutschland. Und auf .info musste ich ausweichen, weil .de belegt war und ist.

Ist dieselkrad.info dein Vollzeit-Job?
Nein. Und auch irgendwie ja. Prinzipiell ist dieselkrad.info ein Freizeitvergnügen und eine Non-Profit-Zeitvernichtungsmaschine. Über die Jahre hat jedoch viel von dem, was ich tue, etwas damit zu tun. Daher kommt es mir manchmal doch ein bisschen vor wie ein Vollzeit-Job. Andererseits ist es natürlich auch eine Berufung.

Das sah doch hier mal anders aus?
Oh ja. Über die Jahre hat dieselkrad.info mehrfach sein Gesicht gewandelt. Gleichzeitig Vor- und Nachteil der Tatsache das die Erstellung der Webseite (m)eine One-Man-Show ist. So wurde aus einer statischen Webseite eine Datenbankgestützte. Es gab ein Forum und den Versuch ein Wiki zu etablieren. Die Reduzierung auf ein Blog hat den Hintergrund die administrative Arbeit zu reduzieren. Dafür aber mehr Inhalt bereitstellen zu können und diesen auch halbwegs aktuell zu halten.

Wie lautet deine Adresse? Ich habe interessante Prospekte oder Papierphotos die ich dir gerne schicken würde.
Steht im Impressum.

Was ist mit Facebook, Twitter & Co?
dieselkrad.info ist kein Marketinginstrument. Deswegen hype ich da nicht bei allem mit. Bei Facebook und Twitter jedoch schon. Gezwitschert wird alles, was zu kurz oder zu wenig für eine Nachricht im Blog ist. Das landet dann zumeist auch in gleicher Form bei Facebook. Das Herzstück ist und bleibt aber die eigene Seite.

Wieso Werbung?
Werbung gab es mal. Ich bin zwar immer noch eine arme Socke, doch der Idealismus überwiegt inzwischen. Das Netz wird nach und nach immer werbeverseuchter. Da soll diese Seite auch in dieser Hinsicht eine Oase sein. Und – ganz unter uns Pastorentöchtern – der Aufwand lohnte sich nicht wirklich.

Macht du noch was anderes?
Ja, und das ist ein weiterer Grund warum ich selber immer noch keine Diesel fahre. Ich verbringe mittlerweile mehr Zeit auf dem Fahrrad als auf dem Motorrad. Das verbraucht halt immer noch am wenigsten und ist so angenehm leise.